Der 4. Herzlauf findet am 23. Oktober 2016 statt.

Ort: Stadtwald Hilden, Höhe Elberfelder Straße 175

Wir bieten an:

  • Bambinilauf (1 km)                                             Start 10.00 Uhr    – AUSGEBUCHT! –
  • Inklusions-Partnerschaftslauf (1 km)               Start 10.30 Uhr
  • Halbmarathon                                                     Start 11.00 Uhr     – AUSGEBUCHT! –
  •  5 km Lauf                                                            Start 13.30 Uhr    – AUSGEBUCHT! –
  •  5 km Walk                                                           Start 13.35 Uhr     – AUSGEBUCHT! –
  • 10 km Lauf                                                           Start 14.30 Uhr    – AUSGEBUCHT! –

 

ACHTUNG!: Die Startzeiten für den 5 km Lauf, den 5 km Walk und den  10 km Lauf haben sich auf oben genannte Zeiten geändert!

 


Zur Strecke

Gelaufen wird auf einem 5 km Rundkurs durch den Hildener Stadtwald. Bei der Laufstrecke handelt es sich um befestigte Waldwege mit moderaten Anstiegen und kleinen Streckenabschnitten zum “Luftholen”.

Es werden pro 5 KM Runde ca. 45 Höhenmeter überwunden.

Die Versorgung der Läufer erfolgt im Start / Ziel Bereich, ein weiterer Verpflegungsstand mit Getränken befindet sich auf ca. der Hälfte des Rundkurses.

Startnummern

Die Startnummern können gegen Gebühr bzw. Portokosten postalisch zugestellt werden oder am Tag des Herzlaufes vor Ort abgeholt werden. Zusätzlich wird es vor der Veranstaltung zwei Termine geben, an denen die Startnummern in der Hildener Innenstadt abgeholt werden können. Genaue Termine und Ort werden noch bekannt gegeben

Spendenempfänger

Beim diesjährigen Herzlauf werden sämtliche Einnahmen aus Startgeldern und Spenden auf verschiedene Organisastionen und Projekte aufgeteilt:

Der Hauptteil kommt erneut dem Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf zu Gute, desweiteren unterstützen wir die Freizeitgemeinschaft Behinderte und Nichtbehinderte e.V. (Abenteuerspielplatz) in Hilden und das Friedensdorf International in Oberhausen.

10% der Gelder werden zusätzlich noch auf kleinere Organisationen in der Umgebung verteilt. Die anfallenden Kosten werden von Sponsoren getragen.